Im Handumdrehen verpackungslos einkaufen mit 3eBin™

Press release

Zuletzt konnte in der öffentlichen Diskussion rund um den Plastiksackerlverbrauch in Österreich ein Vorstoß erzielt werden: Bis 2019 soll der Verbrauch um die Hälfte reduziert werden. Diesem allgemeinen Ruf nach einer verstärkten Abfallvermeidung beim Einkaufen kommen auf der einen Seite verpackungslose Läden und Bio-Märkte und auf der anderen Seite moderne Supermärkte nach, die Konsumenten ein neues Einkaufserlebnis ermöglichen, selbst zu entscheiden wie viel gekauft wird. Das aktuelle benutzerfreundliche Behältersystem 3eBins™ von HL wird dieser aktuellen Marktentwicklung hin zum Offenverkauf von Lebensmitteln gerecht. 

 

HL-Österreich-Chef Wolfgang Hölzlsauer sieht großes Potenzial für den heimischen Handel: „Im internationalen Vergleich hat Österreich im Bereich des verpackungslosen Einkaufs und der damit verbundenen Auswahlmöglichkeit starkes Entwicklungspotenzial. Die attraktive Warenpräsentation ist neben dem Verzicht auf Plastikverpackungen nur einer von vielen positiven Effekten für den österreichischen Lebensmittelhandel.“ 

 

 

Verpackungslos und zukunftsreich: Behältersystem 3eBins™ für einen verantwortungsvollen Konsum

In einigen europäischen Ländern, allen voran Frankreich, boomt die trendige Möglichkeit zur Selbstbedienung in Supermärkten bereits. Ganze Regalwände und eigene Verkaufsinseln stehen den Konsumenten zur Verfügung, um Behältnisse individuell mit Cerealien und Naturlebensmitteln zu befüllen. Mit der Eröffnung erster verpackungsfreier Läden ist der Trend aber mittlerweile auch in Österreich angekommen. Ende April eröffnete etwa mit „das Gramm“ ein Shop in Graz, der ganz auf verpackungsfreien Warenverkauf setzt. 

Sarah Reindl und Verena Kasser,
das Gramm aus Graz
Fotocredit: Tinksi

 

 

 

 

Best-Practice-Beispiel „das Gramm“ aus Graz: Vor kurzem eröffneten die beiden Jungunternehmerinnen Verena Kassar (30) und Sarah Reindl (27) mittels Crowdfunding-Kampagne in der Grazer Innenstadt ihr Konzept von einer verpackungsfreien Einkaufsmöglichkeit mit regionaler Produktauswahl und umfangreichem Sortiment. Die Behälter dazu lieferte der Regalmanagement-Experte HL Display. Inhaberin Verena Kassar streicht die Vorteile der eingesetzten 3eBins™ heraus: „Unsere Kunden schätzen es, individuelle Mengen einzukaufen und die Ware vor dem Kauf zu sehen. Für uns als Händler ist besonders wichtig, dass die Behälter eine hygienische Aufbewahrung unserer Lebensmittel darstellen, leicht zu reinigen und schnell wiederzubefüllen sind.“  

Blickfang 3eBins™ lässt Lebensmittel nur so rieseln:

Getreide, Reis, Nudeln, Hülsenfrüchte, Nüsse, Müsli, Trockenfrüchte, Kaffee und Süßwaren aber auch Tierfutter können von den Konsumenten aus den smarten BPA-freien Spendern selbst abgefüllt werden.Das sorgt auf der einen Seite für ein besonderes Einkaufserlebnis und eröffnet auf der anderen Seite die Möglichkeit, Mengen individuell nach Geschmack und Bedarf zusammenzustellen und zu mischen. Die benötigte Menge können die Konsumenten selbst einschätzen und entscheiden wie viel eingekauft wird. Auf diese Art und Weise können außerdem ganz einfach neue Produkte ausprobiert werden, ohne eine ganze Verpackungseinheit kaufen zu müssen. 

Natürlich einkaufen: Die innovativen 3eBins™ von HL Display bieten Raum für biologische bzw. regionale Lebensmittel

Win-Win-Situation: Neben dem Einkaufserlebnis für die Konsumenten profitiert ebenfalls der Handel vom Verkaufstrend unverpackte Lebensmittel anzubieten. Durch die erhöhte Sichtbarkeit der Lebensmittel in transparenten Behältern sind erfahrungsgemäß bis zu zweistellige Umsatzzuwächse realistisch. Geringe Verpackungskosten kommen wiederum dem Endverbraucher zugute.

Details über 3eBins™

  • Das ökologische, wirtschaftliche und ergonomische Behältersystem von HL Display
  • First in – first out kann in der Warenwirtschaft optimal umgesetzt werden
  • Schont die Umwelt: Die Behälter sind frei von Bisphenol A (BPA-Frei) und enthalten somit keine gesundheitsschädlichen Weichmacher. Der Verpackungsaufwand wird deutlich reduziert und damit aktiv ein Beitrag zur Abfallvermeidung geleistet.
  • Einfache Handhabung: Bins ermöglichen unkomplizierte Selbstbedienung für die Kunden.
  • Reinigung, Wiederbefüllung, Hygiene: Für die Endverbraucher ist wichtig zu sehen, was in die Verpackung kommt. Dazu kommt der hygienische Aspekt, dass diese Art der transparenten und sichtbaren Warenpräsentation ohne direkten Kontakt mit den Lebensmitteln ermöglicht wird.  Die Reinigung ist innen und außen möglich. Die Wiederbefüllung kann auch während der Hauptverkaufszeit  von den Verkaufsmitarbeitern vorgenommen werden.
  • Ressourcenschonendes Umrüsten: Bestehende Regale können weiterverwendet und aufgerüstet werden. Die Bins können mit einer selbstklebenden Aufsteckvorrichtung montiert werden. 

Über HL Display

HL Display hat sich der effizienten Warenpräsentation und Preisauszeichnung verschrieben und agiert weltweit in mehr als 44 Ländern. HL Display Österreich mit Sitz in Wien besteht aus einem 10-köpfigen Team, das sowohl am heimischen Markt als auch in Ungarn, Slowenien und Kroatien tätig ist. Die eigene Produktion von innovativen Regalmanagement-Lösungen sorgt für eine schnelle Entwicklung und gewährleistet qualitativ hochwertige Lösungen für den Handel, verstärkt aber auch im Bereich Offenverkauf in Biomärkten. HL Display blickt auf eine langjährige Tradition zurück und wurde 1954 von Harry Lundvall im Süden Schwedens gegründet. 2014 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 180 Mio. Euro und beschäftigt weltweit mehr als 1000 Mitarbeiter. 

HL Display in Zahlen, Daten und Fakten
<  Gründung 1954 in Schweden
<  Seit mehr als 60 Jahren fachkundiger Partner für den gesamten Handel
<  Anbieter effizienter und nachhaltiger Komplettlösungen im Regalmanagement
<  Internationale Tätigkeit: in 44 Ländern vertreten
<  Flexibilität, Qualität und Individualität: Betreibt eigene Produktionsanlagen in Schweden, England,    
     Polen und China
<  Zertifizierte Regalsysteme: MultivoTM, NEXTTM, FACERTM, RollerTrackTM, Optimal+TM, 3eBinsTM
<  1000 Mitarbeiter weltweit im Einsatz
<  Umsatz: 180 Mio. Euro
HL Display Österreich: Sitz in Wien, 10-köpfiges Team, Betreuung von Einzelhändlern, Handelsketten, Ladenbauern und Markenartikelherstellern in Ungarn, Slowenien und Kroatien ausgehend von der österreichischen Zentrale. 

Fotos Wolfgang Hölzlsauer: HL Display, Paul Kolp
Image-Fotos: HL Display
Fotos „das Gramm“: Tinksi
Honorarfrei verwendbar.

 

 

Medienvertreter?

Durch den Link unterhalb  kommen sie zu den Kontakt Informationen 

Gehe zu Presse Kontakte →